HR und Arbeitsrecht

Achtung – Betrug im Namen der Agentur für Arbeit

© studio v-zwoelf / Adobe Stock

Betrüger wollen sensible Daten von Firmen und Arbeitnehmern ergaunern

Nach Mitteilung der Bundesagentur für Arbeit sind angeblich von der Agentur für Arbeit stammende Fake-Mails im Umlauf. Es handelt sich dabei um eine Fälschung. Die E-Mail-Adresse kurzarbeitergeld@arbeitsagentur-service.de ist keine E-Mail-Adresse der Bundesagentur für Arbeit!

Die Betrüger wollen in ihren E-Mails detaillierte Angaben zu dem Namen und der Anschrift des Unternehmens, dem Namen und der Adresse des Betriebsinhabers sowie der Steuernummer des Unternehmens, der Steuer-ID des Firmeninhabers, Personalausweis oder Passnummer des Firmeninhabers, Betriebsnummer und die Anzahl der Mitarbeiter sowie die Namen und die Sozialversicherungsnummern der Mitarbeiter ergaunern. Auffällig an der Fake-Mail ist auch ein Schreibfehler bei dem Wort „Mitarbeiter“ dort steht „Mitarbieter“.

Die Bundesagentur für Arbeit und auch grosshandel-bw warnen eindringlich vor Beantwortung dieser E-Mail und der Weitergabe der sensiblen Daten. Die Mails werden am Besten ignoriert und es sollte diese Warnmeldung auch in der Belegschaft bekannt gemacht werden.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir die männliche Form.
Wir meinen immer alle Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung.

Aktuelles

iF Award Design Award 2024
Ausgezeichnet
Website grosshandel-bw