HR und Arbeitsrecht

Aktionstage Job-Turbo – Get Work in Germany

Job Geflüchtete
mm

Simone Diebold

Leiterin Kommunikation

E-Mail-Kontakt
Tel: 0621 15003-31

Vom 30. Januar bis 1. Februar veranstaltet die Bundesagentur für Arbeit im Rahmen des Job-Turbos digitale Aktionstage, um arbeitsuchende Geflüchtete und bundesweit rekrutierende Unternehmen zusammenzubringen.

Geflüchtete, die den Integrationskurs abgeschlossen haben, und Unternehmen haben die Möglichkeit, verschiedene Einstiegs-, Praktikums- und Qualifizierungsmöglichkeiten hautnah kennenzulernen. Mit dem Job-Turbo hat die Bundesregierung ein Programm auf den Weg gebracht, um Geflüchtete noch schneller in Arbeit zu bringen. Eine hohe Zahl hier lebender Geflüchteter hat aktuell den Integrationskurs absolviert, verfügt über grundständige Deutschkenntnisse und ist bereit für einen Neustart auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Mit dem Ziel der nachhaltigen Integration soll diese Personengruppe, wo möglich und sinnvoll, parallel weiterqualifiziert werden.

Jobcenter und Agenturen für Arbeit tragen dazu bei, dass Absolventen der Integrationskurse und Arbeitgeber besser zueinander finden. Dafür werden branchenspezifische „Matching-Aktionen“ mit der Wirtschaft und Bildungspartnern ausgebaut.

Die Unternehmen sind aufgerufen, Geflüchtete verstärkt auch ohne gute Deutschkenntnisse zu beschäftigen und berufsbegleitend weiter zu qualifizieren. Dabei können auch die Förderinstrumente des SGB II/III unterstützen.

Aktionstage Job-Turbo 

30. Januar bis 1. Februar 2024

An drei Tagen geben Jobcenter und Arbeitsagenturen in Baden-Württemberg einen Einblick, wie der Einstieg in dem jeweiligen Unternehmen gelingen kann, welche offene Stellen zu besetzen sind und welche Qualifizierungsmöglichkeiten angeboten werden.

Programm Baden-Württemberg

Weitere Informationen zu den bundesweiten digitalen Aktionstagen, zu den beteiligten Unternehmen und zu den Terminen finden Sie hier.

Anmeldung und Registrierung für die Teilnehmenden sind nicht erforderlich.

Die Aktionen sollen auch über den 1. Februar hinaus weiterlaufen. Setzen Sie sich hierzu gerne mit Ihrem örtlichen Jobcenter oder mit dem Arbeitgeberservice Ihrer Agentur für Arbeit in Verbindung.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir die männliche Form.
Wir meinen immer alle Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung.

Aktuelles

iF Award Design Award 2024
Ausgezeichnet
Website grosshandel-bw