Aus- und Weiterbildung

Berufliche Kompetenzen entdecken, trainieren und prüfen

Digitales Lernen
mm

Rouven Hengen

Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt)

E-Mail-Kontakt
Tel: 0621 1500323

Die digitale Transformation nimmt auch im Lernen und Prüfen in der beruflichen Bildung Fahrt auf – nicht zuletzt dank des Katalysators Corona-Pandemie.

Lernen findet vermehrt in digitalen Lernumgebungen statt und es gibt zunehmend Bemühungen, Teilbereiche von Prüfungen zu digitalisieren – diese vielversprechenden Entwicklungen stehen erst am Anfang und werden weiter voranschreiten. Die vom BMBF finanzierten Projekte der Forschungs- und Transferinitiative ASCOT+ unterstützen Lehr- und Ausbildungskräfte sowie an der Prüfungsaufgabenerstellung beteiligte Personen bei ihrer Arbeit, indem sie innovative digitale Lehr-Lernangebote entwickelt haben. Die Projektteams konnten dabei wählen: Sollen die Angebote zum Lernen und Lehren im schulischen und betrieblichen Unterricht zum Einsatz kommen und/oder unterstützen die Angebote Prüfende und Prüfungsaufgabenerstellende.

Die Projekte sollten dabei Erkenntnisse und Modelle aus der Vorgängerinitiative ASCOT aufgreifen und weiterentwickeln sowie die entstandenen digitalen Lehr-Lernangebote und Prüfungsinstrumente auf ihre Wirksamkeit hin wissenschaftlich unter die Lupe nehmen.

Zu Beginn der Projektlaufzeit wirbelte zunächst die Corona-Pandemie die ursprünglichen Projektplanungen oftmals durcheinander: Veranstaltungen und Datenerhebungen an Schulen mussten verschoben und/oder vollständig digitalisiert werden, um die gewünschten Informationen zu sammeln, Software-Prototypen zu erproben und Rückmeldungen aus der Praxis einzuholen. Dabei wurde deutlich: Nie waren digitale Lehr-Lernangebote und Prüfungsinstrumente so wichtig und wertvoll wie jetzt.

Nie waren digitale Lehr-Lernangebote und Prüfungsinstrumtente so wichtig

Das Thema Transfer war zentrales Querschnittthema der Projektarbeit. Begleitet und unterstützt durch das ASCOT+- Team im BIBB wurden die Transferaktivitäten der Projekte in den Blick genommen und zusätzliche angeregt, um die neuen Produkte potenziellen Nutzer/-innen bekannt zu machen. Innovative Veranstaltungen, Projektvideos, Newsletter und vieles mehr trug dazu bei, ASCOT+ in den Fokus der Aufmerksamkeit zu rücken.

Das Ergebnis sind viele unterschiedliche digitale Messinstrumente, Lehr-Lernangebote und Trainingsmaterialien, die für Interessenten unter einer freien Lizenz nutzbar sind. Erfahren Sie von den Projektbeteiligten selbst, welche wichtigen Erkenntnisse sie während der Projektlaufzeit gesammelt haben, welche Überraschungen sie erlebt haben und wo die entwickelten Produkte zu finden sind.

Hier geht es zur Übersicht über die digitalen Instrumente und Trainings der ASCOT+-Projekte.

QUELLE: BIBB aktuell 08/2023

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir die männliche Form.
Wir meinen immer alle Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung.

Aktuelles