Nachbericht

Forum Personalarbeit – die Themen trafen den Nerv der Personaler

Personalarbeit
mm

Laura Schöneborn

Rechtsanwältin (Syndikusrechtsanwältin)

E-Mail-Kontakt
Tel: 0621 15003-32

Von Arbeitszeit Basics bis Integration von Geflüchteten – über 110 Teilnehmende vertieften ihr Wissen anhand spannender und kurioser Fälle und beteiligten sich rege während des gesamten Programms.

Die digitale Frühjahrsausgabe Forum Personalarbeit am 12. März knackte alle Teilnehmerrekorde. Über 110 Personalverantwortliche nahmen sich die Zeit, um das Grundlagenwissen zum Thema Arbeitszeit aufzufrischen und bewährte Praktiken zum Umgang mit der Arbeitszeit zu hinterfragen und neue Impulse zum Thema Integration mitzunehmen.

Anhand zahlreicher praxisnaher Fallbeispiele mit kniffeligen Inhalten zu Höchstarbeitszeiten und Ruhepausen, Umkleide- und Reisezeiten sowie Schulungszeiten und Bildungsurlaub navigierten Miriam Bainczyck und Laura Schöneborn die Teilnehmer durch das Arbeitszeitgesetz. Obwohl Praxis und Theorie in diesem Bereich nicht immer im selben Takt schlagen, konnten die Beteiligten gemeinsam kritische Zeiten ausmachen und Lösungen finden.

Rouven Hengen gab im Anschluss einen kurzen Überblick über aktuelle Gerichtsentscheidungen und vollbrachte damit das Kunststück, Trinkgelage und Filetiermesser sowie AGG-Hopping und die Anrechenbarkeit von Nebenverdiensten kurzweilig zu präsentieren und zu erläutern.

Mit auf dem Programm stand auch der Part Forum Personalarbeit meets Forum Bildung. In seiner Funktion als Leiter Forum Bildung stellte er den Job-Turbo der Bundesagentur für Arbeit in der Praxis vor, zeigte die verschiedenen Förderinstrumente für Wirtschaft und Geflüchtete und nutzte die Gelegenheit, durch Kurzumfragen die Erfahrungen der Mitgliedsfirmen bei der Integration von Geflüchteten zu sammeln. Die Ergebnisse boten wertvolle Informationen für das grosshandel-bw-Juristenteam.

Im Anschluss beleuchteten Melanie Rieker und Anna Wilhelm im Rahmen des DisucssHR aktuelle Themen Recht aus Politik wie das Cannabisgesetz und den Vaterschaftsurlaub.

Zum Abschluss informierten die beiden noch über Themen in eigener Sache. Ein Highlight: Die Website www.grosshandel-bw.de hat den diesjährigen iF DESIGN AWARD gewonnen und zählt somit zu den Preisträgern des weltweit renommierten Design-Labels – siehe Artikel hier.

Mit dem Relaunch der Website wurde auch die Mitgliederszene ins Leben gerufen. Hier sind unter „Mitgliederprofile“ die Mitglieder von grosshandel-bw alphabetisch sortiert aufgeführt – das ist die Basisversion. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich ein ausführlicheres Unternehmensprofil in Form einer „eigenen Website“ anlegen zu lassen – mit Titelbild, Text, Logo einer Bildergalerie und einer eigenen Newswall, d. h. mit Nachrichten aus dem Unternehmen. Melanie Rieker appellierte an die Teilnehmer, von diesem kostenfreien Angebot Gebrauch zu machen. So könnten auch die Mitglieder von der ausgezeichneten Website profitieren. Bei Interesse bitte mit Kommunikationsleiterin Simone Diebold Kontakt aufnehmen.

Anna Wilhelm informierte über weitere Veranstaltungen von grosshandel-bw – hier der aktuelle Veranstaltungskalender. Ein besonderes Highlight ist der Tag der Unternehmen am 12. Juni 2024 auf dem Bildungscampus in Heilbronn – zum Programm und zur Anmeldung geht es hier.

Das Team von grosshandel-bw bedankt sich bei allen Teilnehmern für die rege Beteiligung während der gesamten Veranstaltung und für den wertvollen Austausch.

Die Präsentation und die Aufzeichnung des Forums stehen für Mitglieder von grosshandel-bw im Downloadpool unter dem Thema Veranstaltungen zur Verfügung. Hier geht es zum internen Mitgliederbereich. 

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir die männliche Form.
Wir meinen immer alle Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung.
iF Award Design Award 2024
Ausgezeichnet
Website grosshandel-bw