Aussenwirtschaft

Wissenswertes zum CO2-Grenzausgleichsmechanismus CBAM

Co2
mm

Simone Diebold

Leiterin Kommunikation

E-Mail-Kontakt
Tel: 0621 15003-31

Am 11. Januar 2024 veranstalten die Unternehmer Baden-Württemberg (UBW) das Webinar „Der CO2-Grenzausgleichsmechanismus CBAM – Was Unternehmen wissen müssen“.

Der CBAM (Carbon Border Adjustment Mechanism) ist ein Klimaschutzinstrument, das Importe mit einem CO2-Preis belegt. CBAM soll zur Reduzierung von CO2-Emissionen beitragen und gleichzeitig verhindern, dass Unternehmen in Länder mit geringeren Klimaschutzstandards abwandern. Seit dem 1. Oktober 2023 gilt die CBAM-Übergangsphase.

Der CBAM gilt für die Warengruppen Eisen und Stahl, Aluminium, Zement, Düngemittel, Wasserstoff und Strom. Die Einführung erfolgt schrittweise: Seit Beginn der Übergangsphase müssen Unternehmen erste Berichtspflichten erfüllen. Ab 2026 tritt der CBAM endgültig in Kraft. Während der Übergangsphase müssen Einführer melden, welche Emissionen mit der Einfuhr ihrer Waren verbunden sind. Der erste Bericht ist zum 31. Januar 2024 einzureichen.

Um die Anforderungen zu erfüllen, sollten sich Unternehmen mit der Verordnung und den Durchführungsbestimmungen vertraut machen.

Dazu veranstaltet die UBW am 11. Januar 2024 von 14:00 bis 15:30 Uhr ein Webinar, in dem Sie folgenden Überblick über das CO2-Grenzausgleichssystem erhalten:

  • Ziele und Funktionsweise
  • Zeitplan und wichtige Fristen
  • Berichtspflichten während der Übergangsphase
  • Wissenswertes zur Umsetzungsphase ab 2026
  • Handlungsempfehlungen für die Übergangs- und Umsetzungsphase

Die Referentin ist Stefanie Eich, Deputy Director Zoll, GTAI Bonn. Sie steht im Anschluss an den Vortrag für Fragen zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit zur Diskussion und zum Austausch unter den Teilnehmern.

Bitte melden Sie sich bis zum 8. Januar 2024 an. Die Einladung mit Anmeldemöglichkeit kann nachfolgend nach Login heruntergeladen werden. Sie erhalten die Teams-Zugangsdaten per E-Mail nach Anmeldung.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir die männliche Form.
Wir meinen immer alle Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung.

Aktuelles

iF Award Design Award 2024
Ausgezeichnet
Website grosshandel-bw